Kalibration von Messmikrofonen

Zur messtechnischen Untersuchung eines Lautsprechers oder der Raumakustik benötigt man ein Messmikrofon mit genau bekannter Übertragungsfunktion. Der Frequenzgang und die Empfindlichkeit sind jedoch insbesondere bei kostengünstigen Messmikrofonen oft unbekannt oder nur unzulänglich spezifiziert. Deshalb habe ich eine Messprozedur zur Kalibration des Frequenzgangs und der Empfindlichkeit von Messmikrofonen entwickelt.

Highlights

  • Bestimmung des Frequenzgangs von 10 Hz bis 20 kHz durch Kombination von Freifeld- und Druckkammer-Messung
  • Bestimmung der absoluten Empfindlichkeit (mV/Pa bei 1 kHz)
  • Hohe Datenqualität durch Mehrfachmessungen mit speziellem Testsignal zur Optimierung des Signal/Rausch-Verhältnisses
  • Individuelle Quantifizierung der Messpräzision
    (typische Standardabweichungm von 0.1 bis 0.2 dB im gesamten Frequenzbereich)
  • Beliebige Messmikrofone (3-poliger XLR-Stecker und 48 V Phantomspannung voreilhaft)
  • Abgabe der Messdaten in Form von ASCII-Dateien und Messchrieb-Diagrammen
  • Detaillierte Dokumentation und Nachvollziehbarkeit der Messmethode

Angebote

  • Frequenzgang 10 Hz bis 20 kHz, absolute Empfindlichkeit: sFr. 75.–
    Kombination von Freifeld- und Druckkammermessung
    Mittelwert und Standardabweichung von 5 Mehrfachmessungen
    Axial oder angewinkelt zur Schalleinfallsrichtung
  • Frequenzgang 100 Hz bis 20 kHz, absolute Empfindlichkeit: sFr. 50.–
    Freifeld-Messung
    Mittelwert und Standardabweichung von 5 Mehrfachmessungen
    Axial oder angewinkelt zur Schalleinfallsrichtung
  • Bestellung oder spezielle Messungen: Kontaktformular

 

Mess-Service

Diese Seite befindet sich im Aufbau!

  • Beschreibung des Mess-Equipments
  • Akustische und elektronische Messungen an Lautsprechern (Zeitverhalten, Frequenzgang, Impedanz, etc.)
  • Elektronische Messungen an Audiogeräten (Frequenzgang, Verzerrungen, etc.)

Einzelanfertigungen

Ich entwickle und baue Lautsprecher, Verstärker und andere HiFi-Elektronik nach Ihren Vorgaben und Wünschen.

Ästhetik

  • Wie gross sollen die Lautsprecher bzw. das HiFi-Gerät sein?
  • Welche Materialien sollen zur Herstellung des Gehäuses verwendet werden?
  • Wie soll die Oberfläche gestaltet sein?

Hörgewohnheiten und Hörraum

  • Hören Sie eher laut oder leise?
  • Suchen Sie eine Hingergrundbeschallung oder vertiefen Sie sich konzentriert in der Musik?
  • Wie gross ist der Hörraum? Klingt der Raum eher dumpf oder hallig?

Funktion des Geräts und Zusammenspiel mit anderen Geräten

  • Bei Lautsprechern: was für Verstärker werden verwendet?
  • Bei Verstärkern: wieviele und was für Geräte werden angeschlossen?

Spezielle Anforderungen

Haben Sie spezielle Anforderungen oder Wünsche, die über die «üblichen» Eigenschaften von HiFi-Geräten hinausgehen?

Preisrahmen

Die Wahl der geeigneten Komponenten und Materialien sowie der Herstellungsaufwand orientiert sich an Ihrer Preisvorgabe.

Anhand Ihrer Vorgaben erarbeite ich einen Vorschlag zur Umsetzung des Projekts, der dann mit ihrem Feedback angepasst und verfeinert wird. Wenn alle Details definiert sind, beschaffe ich die Komponenten und Materialien.

Die Materialwahl geschieht herstellerneutral und orientiert sich nur am Ziel, Ihre Lautsprecher oder Ihr HiFi-Gerät gemäss Ihren Vorgaben aufzubauen. Bei handwerklich anspruchsvollen Gehäusevarianten arbeite ich mit spezialisierten Schreiner- oder Metallwerkstätten zusammen.

Von der ersten Kontaktaufnahme bis zum fertigen Produkt können Monate vergehen. Das ist eine lange Zeit – aber das Ergebnis ist ein einzigartiges HiFi-Gerät genau nach Ihren Vorgaben!